Angeln im Netzowsee

Der Netzowsee ist ein traumhaft schöner See – für Angler eine Herausforderung! Unsere „Feriengast-Angler“ können vom Steg aus angeln, besser ist es allerdings vom Boot aus. Der See ist 7 km lang und nur höchstens 250 m breit, max. 12 m tief. Die Ufer sind recht steil und bewachsen. Unser angelbegeisterter Sohn angelt vor allem auf Hecht, Barsch und Wels, es gibt aber auch Chancen auf Aale, Zander, Schlei und natürlich Weißfisch. 

Wir haben ein stabiles Anka-Ruderboot zur kostenlosen Nutzung für alle Feriengäste (fünf Wohnungen). Wenn intensives Angeln geplant ist, können wir mit etwas Glück ein weiteres Boot für die alleinige Nutzung dazu organisieren. Für die Versorgung der gefangenen Fische haben wir eine professionelle Vakuum-Maschine, so dass das Einfrieren Freude macht. Jede Ferienwohnung hat ein Tiefkühlfach oder –schrank – bei Bedarf kann als Zwischenlager auch auf unsere Tiefkühltruhe im Keller ausgewichen werden. 

Angelkarten

Angelkarten bekommt man beim TourismusService im alten Rathaus in Templin auf dem Marktplatz. Wer zur Anreise gleich schon seine Angelkarte haben möchte, kann sie auch telefonisch beim TourismusService vorbestellen, Tel: 03987-2631. Nach Vorab-Überweisung werden die Angelkarten dann an Sie per Post verschickt. Die Tageskarten kosten folgendes (Raubfischkarten natürlich nur mit entsprechender Sportfischerprüfung):

Tageskarte für Friedfisch 11,50 €
Tageskarte für Raubfisch 15,50 €
Wochenkarte für Friedfisch 28,00 €
Wochenkarte für Raubfisch 41,00 €

 

Für das Angeln vom Boot aus (das empfehlen wir auf dem Netzowsee,
wenn Raubfisch geangelt werden soll) kommt ein Zuschlag für die
Wochenkarte in Höhe von 2,50 € dazu, für die Tageskarte 1,50 €.

  

Wer keine Fischerei-Prüfung abgelegt hat und trotzdem angeln möchte, braucht einen „Ausweis zur Fischereiabgabe“ (den bekommt man auch im TourismusService). Der kostet für Erwachsene ab 18 Jahre 12 €, für Kinder 2,50 €). Der Ausweis gilt ein Kalenderjahr in ganz Brandenburg. 

Speziell für ganz kleine oder sehr hungrige oder frustrierte Angler

Wer mit seinen Kindern angeln möchte und entweder im Netzowsee einfach keinen Erfolg oder die Nase voll von unendlichen kleinen Rotfedern mit vielen Gräten hat, dem sei der Forellenteich im nahen Boitzenburg empfohlen. Die geangelten Forellen nimmt man mit nach Hause – sie schmecken köstlich! Man braucht keinerlei Vorbildung oder Prüfungsnachweise. Täglich von 7 bis 16 Uhr (Angelzeug mitbringen, Mais dort kaufen, wunderbare Forellen sicher - seit 2008 auch Welse!), Tel: 039889-5115.