Geschichte

Das Dorf Netzow wurde schon im 14. Jahrhundert erwähnt, war Köhlerei, Schäferei, Vorwerk und seit 1900 Gut der Grafen von Arnim.
1945 wurden Arnims im Zuge der Bodenreform enteignet, Netzow wurde z.T. LPG und Volkseigenes Gut (VEG), ab 1990 von der Treuhand verwaltet, 1993 von Familie Michel übernommen. Wir haben seit dem Stück für Stück renoviert und dem Hof mehr Farbe gegeben.

Wir bewirtschaften rund 500 Hektar Acker und Wiesen, sind im Bioland-Verband, erzeugen Brot- und Futtergetreide (für den Großhandel) mit eigenem Lager auf dem Hof.